Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im Canile

Malteser Hündin Marilyn, eigentlich fehlen uns die Worte. Die Malteser Hündin wurde adoptiert, man wollte sie UNBEDINGT retten. Tja, aber Marilyn ist klein, klitzeklein und sehr ängstlich. Die Hündin ist eben ein Malteser und sie wurde aus ihrer Umgebung gerissen und in eine Box verbannt. Das hat natürlich ihrem schon nicht vorhandenen Mut nicht geholfen! Dann kam die Adoption. Man wollte die Malteser Hündin dort unbedingt rausholen, aber man hat wohl gemeint Marilyn ginge mit der Fernbedienung. Das die stundenlange Fahrt im Hundetransport für eine ängstlichen Hund der reine Horror sein kann, hat man wohl nicht erwartet. Die Malteser Hündin sollte sofort an der Leine laufen, schmusen und sich jederzeit und in jedem Moment anfassen lassen. Da dies nicht so war, wurde sie nach einem Tag wieder abgeschoben. Man hat sie sogar persönlich weggebracht. Dann kurze Zeit Pflegestelle, nochmal Hundetransport und dann endlich was Vertrautes: Patricia.
Marilyn muss aus ihrer Box raus, sie braucht unbedingt ein Zuhause!
ABER es muss den Adoptanten klar sein, das sie viel viel Angst hat und man VIEL Geduld und Zeit investieren muss.
Marilyn ist am 05/05/2015 geboren.
MARILYN DARF NICHT NOCH EINMAL DIESE HÖLLE DURCHMACHEN!
Wenn wir kein Zuhause für die Hündin finden kommt sie ins Canile Lager. Was das für die Hunde bedeutet? Wenn die Besitzer die Hunde nicht wollen oder der private Tierschutzverein sie nicht mehr aushalten kann bedeutet das sie gehen in ein Hundelager/Canile. Die armen heimatlosen Hunde werden nie einen Namen besitzen und nur eine Nummer tragen. Das einzige was die armen Hunde in ihrem Leben sehen werden ist kalter Beton. Niemals werden diese heimatlosen Hunde über eine Wiese laufen. Ein kuscheliges Hunde Körbchen oder eine Hundedecke wird nie ihr Besitz sein. Keine Hand wird sie jemals berühren in der Isolation. Die armen Hunde werden bis zu ihrem natürlichen Tod lebendig begraben sein!

Lasst das nicht zu, vielleicht gibt es irgendwo jemanden der diese kleine Yorkshire Terrier Hündin retten möchte. Die Schutzgebühr ist für Impfungen, EU Pass, Tollwutimpfung, Parasitenmittel, Entwurmung, Sterilisierung, Bluttest, Traces und Transport.

  • Weitere Angaben
  • Weiblich
  • Zuchthündin
  • Kastriert
  • Hund auch für HundeanfängerIn geeignet
  • Kinderfreundlicher / familienfreundlicher Hund
  • Hund auch für Senioren geeignet
  • Hund verträgt sich mit Rüden
  • Hund verträgt sich mit Hündinnen
  • Notfall Hund (von Pflege-, Vermittlungsstelle, etc.)

Preis: CHF 500.-

Anzeige aus Italien

Dieses Tierinserat wurde am 04.12.2022 aktualisiert von: Tierorganisation, Tierschutz, Tierhilfe
Bild 1: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im CanileBild 2: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im CanileBild 3: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im CanileBild 4: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im CanileBild 5: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im CanileBild 6: Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im Canile
Zampana, ein Yorkshire Terrier Weibchen im Canile

Weitere Yorkshire Terrier, Welpen Kleinanzeigen Italien

Garofano, ein Yorkshire Terrier Rüde im Canile Garofano, ein Yorkshire Terrier Rüde im Canile Garofano ist ein Yorkshire Terrier Rüde und hat eine Patellaluxation an beiden Hinterbeinen und wurde daher abgegeben. Er ist einer der Yorkfamilie die alle drei Hunde mit dem gleichen Problem zu uns kamen. Der kleine Yorkshire Terrier Rüde ist ein wenig ängstlich, kommt aber gerne in den Arm und lä... 04.12.2022 | Yorkshire Terrier, Welpen | Italien | SFr. 500.-