Jedes Tierinserat geprüft - Dem Tier zuliebe

Tratthof Rebstein - Pferdemarkt und Ponywelt

Gegen Unkostenbeitrag und wenig Stallhilfe mit reiten oder Reitstunden in Gruppe. Weitere Infos auf Anfrage. «Tratthof Rebstein» im St. Galler Rheintal
Braves Verlass-/Ausreitpferd + kl. Pflegeponys, St. Galler Rheintal
…ahn im St. Galler Rheintal - Rebstein, mit schönem Reitgelände! Dein Anruf würde mich freuen «Tratthof Rebstein» Tel. 078 721 63 47 Vielleic…
…bei uns als Verlasspferd. Weitere Infos auf Anfrage. siehe auch unsere Homepage «Tratthof Rebstein».
…Reitbeteiligung auf Anfrage. Irene Christen - 078/721'63'47 Tratthof Rebstein im St. Galler Rheintal
Suchen Reiterin für Donnerstag Morgen im St. Galler Rheintal
…icht ? ...dann melde Dich !! Tratthof Rebstein Tel. 078/721'63'47 Wir sind in Rebstein im St. Galler Rheintal, 5 Mi…
Ausreitmöglichkeiten auch am Morgen, St. Galler Rheintal
…es brave Pferde. Wir sind in Rebstein, im St. Galler Rheintal zu f… …unter Tel. 078/721'63'47. Tratthof Rebstein im St. Galler Rheintal
…en Konditionen!! Wir sind in Rebstein im St. Galler Rheintal zu fi… … CHRISTEN - 078/721'63'47 Tratthof Rebstein im St. Galler Rheintal
Geländeausritte, Reitbeteiligung, Reitstunden im SG-Rheintal
…Morgens auch Hausfrauen-Ausreitgruppe. Reitstall Tratthof Rebstein

Infobox Pferde, Kleinpferd und Pony | Pferdemarkt & Pferdewelt

«Das grösste Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde.»😀
«Pferde können keine Gedanken lesen, aber Gedanken spüren.»

Beliebte Pferdemarkt Suche: Reitbetrieb | Reitstunden | Reitlehrer | Reitlager | Pflegepony | Schulpferd | Beistellpferd | Verlasspferd | Stalldienst | Stallhilfe | Pferdeheu

Die Pferde (Equidae) bilden eine Familie der Unpaarhufer (Perissodactyla), die nur eine Gattung Equus umfasst. Zu den Pferden gehören die Tiere, die der Volksmund als Pferde, Esel und Zebras kennt.

Die Einteilung in Arten ist bis heute durchaus umstritten, einzig unstreitig ist, dass die drei Zebra-Arten untereinander nicht näher als mit den anderen Arten der Familie verwandt sind.

In Nordamerika starben die Pferde vor einigen tausend Jahren aus, bis sie durch die europäische Kolonisierung im 16. Jahrhundert in Form des Hauspferdes und des Hausesels wieder auf das amerikanische Festland kamen und dort zum Teil wieder verwilderten; sie wurden dann Mustang genannt. Ebenfalls durch den Menschen kamen Pferd und Haus-Esel nach Australien, wo sie wiederum verwilderten.

Bezeichnungen

Das männliche Pferd heisst entweder Hengst oder, falls es kastriert (gelegt) ist, Wallach. Das weibliche Pferd nennt man Stute. Jungtiere werden Füllen oder Fohlen genannt; Enter bezeichnet das einjährige Pferd.

Pferderassen

Die Pferderassen lassen sich nach der Grösse in Kleinpferde und Grosspferde einteilen.

Wenn es um eine Zulassung zu einem Wettbewerb geht, ist jedes Pferd, das am Widerrist weniger als 148cm misst, ein Kleinpferd und ab einem Stockmass von 148 Zentimeter ein Grosspferd.

Damit sind Grosspferde das, was im allgemeinen Sprachgebrauch als ein normales Pferd bezeichnet wird, nicht etwa besonders grosse Pferde.

Eine andere mögliche Einteilung richtet sich nach der Abstammung und dem damit vererbten Temperament der Pferde.

So können Vollblüter, Halbblüter, Warmblüter und Kaltblüter unterschieden werden.

Diese Nomenklatur bezieht sich auf das Temperament.

Die Bluttemperatur ist bei allen Pferden gleich und beträgt im Normalfall zwischen 37,5°C und 38,2°C.

Fellfarben

Es gibt eine grosse Zahl verschiedener Pferdefarben und deren Bezeichnungen, die teilweise von Gegend zu Gegend variieren. Die wichtigsten Grundfärbungen sind Rappe, Falbe, Brauner, Isabelle, Schecke, Fuchs und Schimmel (siehe auch Fellfarben der Pferde).

Abzeichen

Die individuellen farbigen (meist weissen) Fellzeichnungen und Fellwirbel werden Abzeichen genannt und neben Brandzeichen und Farbe zur Identifizierung herangezogen.

Hauspferd

Das Hauspferd (Equus caballus) ist ein weit verbreitetes Haustier, das in zahlreichen Rassen auf der ganzen Welt gehalten wird.

Taxonomisch gehört das Hauspferd mit den Eseln, Halbeseln und Zebras zur Familie der Pferde (Einhufer, Equidae) innerhalb der Ordnung der Unpaarhufer (Perissodactyla).

Pony / Kleinpferd

Wenn es um eine Zulassung zu einem Wettbewerb geht, ist jedes Pferd, das am Widerrist weniger als 148cm misst, ein Kleinpferd.

Die typischen Kleinpferde Rassen sind neben den zahlreichen Ponyrassen die Haflinger, Islandpferde und die Fjordpferde.

Quelle: Wikipedia, die freie Enzyklopädie - Pferde und Kleinpferd


Linktipps rund ums Pferd, Hauspferd, Kleinpferd und Pony: